Sanierung asbesthaltiger Wandputze: Planung und Überwachung durch MuP Umwelttechnik

Engineering for a better tomorrow: In Folge der umfassenden Zerstörung deutscher Städte am Ende des 2. Weltkriegs und dem Wiederaufbau seit den 50er Jahren war der Bedarf an preiswerten Baustoffen groß. So kam es, dass allein zwischen 1950 und 1985 geschätzt rund 4,4 Mio t Asbest in Deutschland verbaut wurden.

Aufgrund seiner gesundheitsschädlichen Eigenschaften ist der Einsatz von Asbest seit 1993 bzw. 1994 verboten. Dennoch finden sich asbesthaltige Putze, Spachtelmassen und Fliesenkleber aktuellen Schätzungen zufolge in 20-30% aller Gebäude in Deutschland. Vor dem Hintergrund, dass diese sich ohne fachmännische Beprobung und labortechnische Untersuchung nicht als solche erkennen lassen, fand in den Jahren 2016 bis 2020 der nationale Asbestdialog statt. In dessen Folge wird es nun zu einer Reihe von Überarbeitungen und Anpassungen an geltenden Gesetzen und Verordnungen kommen.

Die MuP Umwelttechnik GmbH Heidelberg untersucht und bewertet asbesthaltige PSF, plant und überwacht Sanierungsmaßnahmen, unterstützt und berät bei Umbau-, Rückbau- und Sanierungsmaßnahmen an Gebäuden. Stets im Rahmen der gesetzlichen Normen und Regelungen, gemäß dem aktuellen Stand der Technik und mit Blick auf die Interessen unserer Kunden.

#mullundpartner #engineeringforabettertomorrow #whatwedo #asbest #heidelberg #sanierung #renovierung