News

Der Dinosaurier des Jahres 2021

Als Dinosaurier des Jahres ausgezeichnet zu werden, scheint auf dem ersten Blick für viele etwas Tolles zu sein. Aber tatsächlich symbolisiert der Award, welcher seit über 25 Jahren vom NABU verliehen wird, etwas Negatives für den/die Preisträger*in. Der „Dinosaurier des Jahres“ ist dabei eine 2,6 Kilogramm schwere Nachbildung einer Riesenechse, welches aus Zinn gegossen ist.

Der Preis wird jedes Jahr an ein Projekt verliehen, das sich im Umweltschutz als antiquiert erwiesen hat. Das bedeutet, dass Projekte ausgewählt werden, in welchen es hinsichtlich des Umweltschutzes besonders schlecht läuft und Veränderungen dringend notwendig sind. Für das Jahr 2021 geht der Preis an das Baugebiet Conrebbersweg in Emden. Die Baupolitik in diesem Projekt sieht selbst neben den Dinosauriern alt aus. Für das Bauprojekt in Emden soll ein intaktes Biotop zerstört, Arten umgesiedelt und die Fläche versiegelt werden. Durch die Versiegelung wird sich die Umgebung stärker aufheizen und der Niederschlag schlechter versickern. Es wird versäumt, bereits bestehende Flächen besser zu nutzen und dadurch eine modernere und weitschichtige Flächenplanung zu initiieren.

Flächenfraß kommt nicht nur in Emden vor, sondern ist bundesweit ein Problem. Deshalb wurde das Projekt, stellvertretend für ganz Deutschland für die Themen Naturzerstörung durch Bodenversiegelung, von der NABU-Jury ausgewählt. Verbunden ist damit, die Forderung an die Bundesregierung, den zu hohen Flächenfraß umgehend zu stoppen.

Ressourcen zu schonen ist ein Kerngebiet der MuP-Group. Bei allen Projekten werden Arbeitsverfahren und Lösungen bevorzugt, die möglichst geringe Eingriffe in die Umwelt bedeuten. Engineering for a better tomorrow.

Links zu Quellen :

https://www.nabu.de/news/2021/12/30933.html

https://www.nabu.de/wir-ueber-uns/aktionen-und-projekte/dino-des-jahres/index.html

#EngineeringForABetterTomorrow #Dinosaurierdesjahres #NABU

Leave a Reply

Your email address will not be published.