Im November 2019 wurde die walz- und gussasphaltverarbeitende Branche durch die Festsetzung eines sehr niedrigen Arbeitsplatzgrenzwertes für Dämpfe und Aerosole aus der Heißverarbeitung von Destillations- und Air-Rectified Bitumen vor eine schwere Aufgabe gestellt. Unter der Voraussetzung, dass eine Branchenlösung gemeinsam mit der BG BAU und der IG BAU erarbeitet wird wurde eine 5-jährige Übergangsfrist bis 31.12.2024 für die Einhaltung dieser Grenzwerte gewährt.

Zum 23. März 2021 wurde die geforderte Branchenlösung veröffentlicht, auf die sich die im Koordinierungsausschuss vereinten Verbände und die BG Bau geeinigt haben. Dazu wurden durch Bauverbände und die maschinen- und asphaltherstellende Industrie solche Maßnahmen ausgearbeitet, durch die Belastungen der Beschäftigten durch Dämpfe und Aerosole aus Bitumen im Walz- und Gussasphaltbau signifikant verringert werden können.

Der Vorsitzende des Ausschusses wertet die Branchenlösung als einen Meilenstein zur Asphaltbauweise, vor allem im Verkehrswegebau, auch für die Zukunft. Dabei wird auch der hohe Stellenwert des Arbeitsschutzes für die Beschäftigen in den betroffenen Industrie- und Wirtschaftszweigen dokumentiert.

Gemäß Ausführungen der Hauptabteilung Prävention der BG Bau sind die Maßnahmen der Branchenlösung ein zielführender Weg den Gesundheitsschutz im Asphalteinbau zu verbessern. Zusätzlich schafft die BG durch Arbeitsschutzprämien Anreize bestehende Maschinen z. B. mit Absauganlagen an Fertigern oder Fernbedienungen für Auslässe an Rührkesseln nachzurüsten.

Die Industriegewerkschaft Bau meint, dass mit der „Branchenlösung Bitumen“ eine Reduzierung der Belastung an Arbeitsplätzen im Asphalteinbau erreicht wurde, die gemeinsame Aufgabe zusammen mit den Betriebsräten und den Unfallversicherungen sei nun die Maßnahmen zur Reduzierung in der Praxis umzusetzen.

Erfahren Sie mehr über unsere Arbeit und Projekte und folgen Sie uns:     

#mullundpartner #engineeringforabettertomorrow #Bauprojekt #Asphaltbau #Arbeitsplatzgrenzwert #Gesundheitsgefährdung #Branchenlösung #Bitumen