WHAT-WE-DO: Rückbau der sagenumwobenen Papierfabrik in Düsseldorf-Hafen

Die Rialto Capital AG in Düsseldorf entwickelt das neue Quartier C-View Offices im Düsseldorfer Hafen, wo ca. 27.000 Quadratmetern Büro und Gewerbeflächen für ein großes japanisches Chemie-unternehmen entstehen. Ursprünglich hatte dort eine um 1911 erbaute Papierfabrik gestanden, die im Laufe ihrer  Nutzungshistorie umgestaltet und erweitert worden war. Hier wurden unter anderem die Kartons für das erste Markenwaschmittel der Welt „Persil“ hergestellt. Im Jahre 2008 wurde die Produktion auf dem Standort eingestellt. Seitdem war das Objekt als verbotenes Ausflugsziel „lost places“ sehr beliebt. Es kam in der Folge zu schweren Unfällen, Vandalismus und massiven Brandstiftungen, weshalb ein möglichst zeitnaher Rückbau des gesamten Komplexes beschlossen wurde. Mit Hilfe der Expertise der Mull & Partner Ingenieurgesellschaft mbH (M&P) wurde die Planung für den Abbruch der Gebäudesubstanz sowie zur Erlangung von Sanierungszielwerten zügig vorangetrieben.  Zur Dokumentation und Eingrenzung von Schadensbereichen wurden gezielte historische Recherchen durchgeführt. Insbesondere die Schadstoffbelastung von Gebäudebereichen und Böden mit Perfluorierten Tensiden (PFT) durch den Einsatz von Löschschaum der Feuerwehren zur Bekämpfung von Bränden in den Gebäuden stellten eine Herausforderung für die Gutachter von M&P dar.

Zu den weiteren Tätigkeitsfeldern für M&P Köln gehörten die gutachterliche Planung und Begleitung des Ausbaus eines Grundwasserentnahmebrunnens für die ehemalige Papierherstellung durch ein zertifiziertes Unternehmen sowie das Handling des Wasserrechts zum Einbau von Recyclingbaustoffen im sensiblen und vom Umweltamt Düsseldorf streng überwachten Grundwasserschwankungsgebiet des Düsseldorfer Hafens. Durch den im Grundwasserschwankungsbereich liegenden Untergrund war eine Pfahlgründung des geplanten neuen Bürogebäudes bis in den tragfähigen Boden vonnöten. An dieser Stelle stand M&P der Rialto Capital AG ebenfalls mit ihrer Expertise beratend von der Planung bis zur Ausführung zur Seite.

Die Tätigkeitsfelder von M&P im Rahmen der Flächenentwicklung und Baureifmachung umfassten im Wesentlichen die intensive Recherche der Nutzungshistorie, die Bewertung der Altlasten und des Baugrunds im Hinblick auf die Standsicherheit. Des Weiteren rundeten die Untersuchungen der Gebäudeschadstoffe und der Bausubstanz sowie die fachgutachterliche Begleitung der genannten Gewerke das vielseitige Aufgabenfeld von M&P ab.


Erfahren Sie mehr über unsere Arbeit und Projekte und folgen Sie uns:     

#mullundpartner #engineeringforabettertomorrow #Rückbau #Gebäudeschadstoffe #Altlasten #Baugrund #Grundwasser