News

Rückbauplanung und -überwachung eines ehemaligen Baumarktes im Hamburger Südwesten

Die öffentliche Hand plant die Bebauung eines Grundstücks, das ehemals als Baumarktstandort diente. Hierzu war der Rückbau des leerstehenden Baumarktgebäudes inkl. angebauten Gartenmarktes sowie die Entsiegelung der Freiflächen erforderlich. Das Grundstück befindet sich im Südwesten Hamburgs im Stadtteil Neugraben-Fischbek. Die Mull und Partner Ingenieurgesellschaft mbH wurde mit der Erstellung der Ausschreibungsunterlagen zum Gebäuderückbau sowie der Fachbauüberwachung während der Rückbauarbeiten beauftragt.

Besonderheit bei der Rückbauplanung war, dass das Gebäude seit 2016 als Flüchtlingsunterkunft genutzt wurde und daher im Zuge der Entkernungsarbeiten die eingebauten provisorischen Wohneinheiten rückgebaut werden mussten.

Die Ausschreibungsunterlagen für die Rückbauleistungen wurden im Dezember 2021 an den Auftraggeber übergeben und die Vergabe der Leistungen erfolgte im Februar 2022. Im März 2022 begannen die Arbeiten zur Schadstoffsanierung und Entkernung des Gebäudes. Der maschinelle Gebäuderückbau wurde ab April 2022 durchgeführt. Die Sanierungs-, Entkernungs- und Rückbauarbeiten wurden durch M&P fachgutachterlich begleitet.

Aktuell (Stand Ende Juli 2022) wird auf dem Grundstück der Beton aus dem Rückbau des Gebäudes und der Entsiegelung der Freiflächen mittels mobiler Brechanlage aufbereitet und einer externen Verwertung in anderen Bauvorhaben zugeführt. Der Abschluss der Arbeiten ist für August 2022 geplant, anschließend wird das Grundstück in beräumten Zustand an den Auftraggeber übergeben.

 

#mullundpartner #engineeringforabettertomorrow #whatwedo #rückbau #fachbauüberwachung #mupgroup

Leave a Reply

Your email address will not be published.