Nachhaltige und grüne Umgestaltung der Stadt Hagen

Die Stadt Hagen investiert aktuell in eine klimafreundlichere, nachhaltige Zukunft und hat im Rahmen der „Entwicklungsstudie Flusslandschaft Mittleres Ruhrtal“, einer interkommunalen Kooperation der Städte Hattingen, Witten, Wetter (Ruhr), Herdecke und Hagen, mehrere Umgestaltungsmaßnahmen für die Freizeit- und Tourismusstandorte sowohl im Stadtgebiet als auch überregional (mit-)genehmigt.

Ziel der Entwicklungsstudie ist die Weiterentwicklung des Ruhrtals als Freizeit- Kultur- und Tourismuslandschaft. Geplant ist hierfür ein Realisierungszeitraum von 2021 bis 2026. Unter anderem soll das Freizeitareal inklusive der Uferpromenade rund um das Familienbad Hengstey am beliebten Hengsteysee umgestaltet werden. Hierzu sollen die ehemalige Rangierbahnhoffläche sowie weitere mit Altlasten behaftete Standorte für eine grünere Zukunft entwickelt werden.

Im Bereich der Volmemündung in die Ruhr ist zudem die Errichtung einer fünffeldrigen Radwegbrücke geplant. Die 132 m lange Randwegbrücke schließt damit die Lücke im Verlauf des bekannten Ruhrtalradweges auf der Südseite der Ruhr vom Harkort- zum Hengsteysee. Ziel ist es, die Stadt Hagen sowie das angrenzende Freizeitgebiet des Ruhrtals für Fußgänger und Radfahrer attraktiver zu gestalten und den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehrsaufkommen in den kommenden Jahren zu erhöhen.

Unser Büro in Hagen ist stolz darauf, in diese Maßnahme der Aufwertung des Stadtgebietes involviert zu sein und unterstützt die Stadt Hagen sowie die Hagener Versorgungs- und Verkehrsbetriebe (GmbH) gerne mit seiner Expertise sowohl bei Gefährdungsabschätzungen und Detailuntersuchungen als auch bei der gesamtheitlichen Entwicklung der Flächen.

Weitere Infos unter:

https://www.rvr.ruhr/themen/mobilitaet/regionales-wirtschaftsfoerderungsprogramm/bauprojekt-brueckenschlag-hagen/ 

https://www.hagen.de/web/de/fachbereiche/fb_61/fb_61_10/fb_61_1007/61_verkehrsplanung_radverkehr.html 

Dieter Blase Projekte Konzepte, Planungsbüro DTP, Kooperation der Städte Hattingen, Witten, Wetter (Ruhr), Herdecke und Hagen: Entwicklungsstudie Flusslandschaft Mittleres Ruhrtal, 1. Fortschreibung, Essen, 2020.

Bilder: Planungsbüro DTP Landschaftsarchitekten GmbH

 

#mullundpartner #engineeringforabettertomorrow #whatwedo #news