News

Was tun gegen Wasserknappheit!

Die fortschreitende Wasserknappheit 💦 hat viele Gründe: Klimatische Auswirkungen wie Trockenheit und hohe Temperaturen 🌤  führen zu Niederschlagsausfällen und Verdunstung von Oberflächenwasser. Anthropogene Auswirkungen wie fehlende Durchgängigkeit und Begradigungen von Fließgewässern sowie (illegale) Wasserentnahmen greifen in den natürlichen Wasserhaushalt ein. Die Folge sind Niedrigwasser und ein sinkender Grundwasserspiegel.

Die Wassernachfrage ist hoch. Wir benötigen Wasser als Trink- und Brauchwasser im alltäglichen Leben. Vor allem aber der Landwirtschafts- und Industriesektor hat einen immer höheren Bedarf an Wasser. Dies hängt mit häufigeren Trockenperioden und einem hohen Konsumverhalten zusammen. Bei der Herstellung von Konsumgütern wie Kleidung, Luxusgüter, Lebensmittel und Baumaterialien wird das sogenannte ‚virtuelle Wasser‘ verbraucht.

Eine immer bedeutendere Aufgabe ist es, dass vorhandene Süßwasser auf der Erde zu schützen und die Wasserressourcen auszuschöpfen. Es werden neue Konzepte benötigt, um Niederschlagswasser effizient aufzufangen. Vor allem Starkregenereignisse führen hauptsächlich zu Oberflächenabfluss, da der oftmals trockene Boden das anfallende Niederschlagswasser nicht aufnehmen kann und die Anzahl versiegelter Flächen hoch ist. Das kostbare Süßwasser fließt in den Fließgewässern den Meeren zu, ohne dass es genutzt werden kann und bildet zusätzlich eine Gefahr für Hochwasserereignisse.

Die M&P Group entwickelt individuelle Lösungen und unterstützt Sie bei der Entwicklung von wasserwirtschaftlichen Konzepten. Regenwasserzisternen und Muldenspeicher machen Niederschlagswasser nutzbar. Versickerungsrigolen und versickerungsfähige Verkehrsflächen sorgen für eine Grundwasserneubildung.

Außerdem ist die M&P Group in den Bereichen Renaturierung und Fließgewässerentwicklung tätig. Verbreiterungen des Abflussquerschnitts, Laufverlängerungen und Ausuferungsflächen mindern den Abfluss. Auch die Planung zur Wiederherstellung der Durchgängigkeit von Fließgewässern zur Verfügbarkeit von Wasser für unterstromige Anlieger liegt in unserem Aufgabenbereich. Ein positiver Nebeneffekt ist die Schaffung von Lebensräumen für Flora und Fauna.

Wir alle sind gefragt mit einem nachhaltigen Umweltbewusstsein und Konsumverhalten die Ressource Wasser zu schätzen und zu schützen.

#mullundpartner #engineeringforabettertomorrow #wasser #klimaschutz #wasserrahmenrichtlinie #niedrigwasser #wasserknappheit #mupgroup

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.