WHAT-WE-DO: Die sogenannte Weddeler Schleife erstreckt sich zwischen Weddel und Fallersleben. Die elektrifizierte Strecke zwischen Braunschweig und Wolfsburg ist sowohl ein wichtiger Bestandteil des Personennah- und Fernverkehrs als auch des Güterverkehrs. Um die Nahverkehrs-Kapazitäten auf der Strecke zu steigern und den Reiseverkehr flexibler zu gestalten, wird der Abschnitt zweigleisig ausgebaut.

Die aus den 1990er Jahren stammenden Planungen umfassten den zweigleisigen Ausbau der Strecke. In den Jahren 1996 bis 1998 wurde die Weddeler Schleife jedoch zunächst nur eingleisig umgesetzt. Um auch den künftigen Anforderungen an den Zugverkehr zu entsprechen, ist geplant, die Weddeler Schleife zweigleisig fertigzustellen.

Die Mull und Partner Ingenieurgesellschaft mbH unterstützt die bausauführende ARGE Weddeler Schleife im Zuge des Bodenmanagements auf der Baustelle. Für den zweigleisigen Ausbau müssen ca. 100.000 m³ Boden im Umfeld des Streckenausbaus bewegt werden. Geplant ist dabei mindestens 60.000 m³ Aushubmaterial im Bauvorhaben zu belassen und in Lärmschutzmaßnahmen sowie Straßendämmen zu verwerten.

Dies bedarf zum einen einer umfangreichen abfallrechtlichen Analytik sowie Bewertung des Materials sowie auch entsprechenden Abstimmungsleistungen mit den zuständigen Behörden aus den drei betroffenen Landkreisen.

Die Mitarbeiter*innen vom Standort Hannover freuen sich in diesem Projekt bis zum Jahr 2023 an der Qualitäts- und Kapazitätsverbesserungen im Fern- und Güterverkehr mitzuwirken.

 #EngineeringForABetterTomorrow #mullundpartner #whatwedo #analytik #ausbau

Erfahren Sie mehr über unsere Arbeit und Projekte und folgen Sie uns: