News

EFRE-Anträge für drei Flächenrecycling-Projekte eingereicht

Die Bezeichnung EFRE steht für Europäischer Fonds für regionale Entwicklung. Der Großteil der Förderung fließt in Maßnahmen zur Unterstützung eines innovativen und intelligenten wirtschaftlichen Wandels sowie eines grüneren und CO2-ärmeren Europas. Auch die nachhaltige Stadtentwicklung ist ein wichtiger Bereich des EFRE-Programms.

In Niedersachsen unterstützt die Förderung Investierende und Gebietskörperschaften dabei, Vorhaben zur Revitalisierung von verschmutzten Brachflächen umzusetzen. Die Vorhaben dienen dem Schutz der Umwelt durch die Verminderung der Flächeninanspruchnahme. Umweltschäden können so trotz hohen Sanierungsaufwandes beseitigt und innerstädtische Brachflächen wieder einer Nutzung als Wohn- oder Gewerbenutzung zugeführt werden.

Im Auftrag von unterschiedlichen Projektentwicklern wurde von uns für drei geplante Flächenrecycling-Projekte in Niedersachsen die Antragsbearbeitung bis zur fristgerechten Einreichung der Anträge durchgeführt. Im Zuge der Antragsbearbeitung müssen diverse Unterlagen wie z. B. eine detaillierte Vorhabenbeschreibung mit Kostenschätzung, ein Nachnutzungskonzept und eine Wertsteigerungsberechnung erstellt und verschiedene Stellungnahmen der beteiligten Behörden eingeholt werden.

Die Flächenrecycling-Projekte, für die die Förderung beantragt wurde, liegen im Raum Hannover, Osnabrück und im Landkreis Harburg. Das Projektvolumen beläuft sich für die drei Vorhaben insgesamt etwa auf 30 Mio €. Der beantragte Zuschuss beträgt 50% somit also ca. 15 Mio €.

Die geförderten Maßnahmen umfassen neben der Sanierung der verschmutzten Brachflächen weitere notwendige Schritte um die geplante Flächenentwicklung zu ermöglichen. Dazu gehören Untersuchungs-, Planungs- und Überwachungsleistungen sowie Gebäudeabbrüche und ggf. Kampfmittelräummaßnahmen.

Ein wichtiges Kriterium für die Bewilligung der Zuschüsse bildet der Anteil der grünen Infrastruktur. Es wurde jeweils dargelegt, dass das Nachnutzungskonzept einen wesentlichen Anteil an Grünfläche mit naturnaher und typischer Vegetation berücksichtigt. Es wurde eine Bestandsaufnahme vorhandener Biotope und Arten durchgeführt, die weitgehend bei der Planung des Nachnutzungskonzeptes berücksichtigt werden.

Insgesamt dient die Umsetzung des europäischen EFRE-Programms zur nachhaltigen Städteentwicklung und unterstützt die Reduzierung der Flächenverbräuche in Niedersachsen. Durch die beantragten Vorhaben setzen sich unsere Auftraggeber mit unserer Unterstützung für eine umweltgerechte und nachhaltige Perspektive bei der Entwicklung unserer Innenstädte ein.

 

#fördermitel #EFRE #Flächenrecycling #mullundpartner #engineeringforabettertomorrow #mupgroup

Leave a Reply

Your email address will not be published.