Neuentwicklung des Postareals in Heidelberg

Engineering for a better tomorrow: Die Heidelberger Bahnstadt als „Stadtteil der Zukunft“ wächst rasant. Demnächst soll das ehemalige Postareal südlich des Hauptbahnhofs entwickelt werden.

Bei der Kosten- und Risikobewertung der Flächenentwicklung vertraut der Investor auf unsere Leistungen. MuP Umwelttechnik untersucht den Untergrund und die Gebäudesubstanz.

Dafür wurden bereits Sondierungen und Bohrungen bis zu 15 m Tiefe durchgeführt, um Bodenproben zur abfall- und umweltrechlichen sowie geotechnischen Beurteilung zu gewinnen. Aufgrund der Nähe zum ehemaligen, während des 2. Weltkriegs in Betrieb befindlichen Rangierbahnhofs mussten die Bohransatzpunkte vorab im Hinblick auf Kampfmittel überprüft werden.

Aus den Ergebnissen der Untersuchungen leitet die MuP Umwelttechnik GmbH Möglichkeiten zur sicheren Gründung der geplanten Neubebauung ab. Außerdem erfolgt eine Schätzung der möglicherweise durch die Entsorgung von Bodenaushub oder die Sanierung eventuell vorhandener Altlasten entstehenden Kosten.

Weiterhin untersucht MuP Umwelttechnik die Bausubstanz der bestehenden Gebäude und liefert ein Schadstoffinventar als Grundlage für einen sicheren Umgang mit Schadstoffen (z.B. Asbest). Auch die zu erwartenden Kosten für den Gebäuderückbau und die Freimachung des Baufeldes werden ermittelt. Darunter versteht man z.B. die Entfernung von Oberflächenbelägen (z.B. Schwarzdecke/Asphalt oder Betonpflastersteine) und Fundamenten o.ä. im Untergrund des Baufelds.

#mullundpartner #engineeringforabettertomorrow #whatwedo #projects