„Tödliches Erbe“

Dokumentation von Frido Essen (Radio Bremen) unter Mitwirkung der Mull und Partner Ingenieurgesellschaft mbH (Karsten Helms, Robert Brosy und Susanne Kokkelink)

In beiden Weltkriegen haben das Deutsche Reich wie auch viele andere Staaten eine Vielzahl von chemischen Kampfstoffen produziert und eingesetzt. Ein großer Teil der Kampfstoffmunition, die nach dem Ende des 2.Weltkrieges in die Hände der Alliierten fiel, wurde in der Nord- und Ostsee versenkt. Man spricht in etwa von 1,6 Millionen Tonnen. Doch ein Teil der Kampfstoffmunition bzw. deren Inhalte (Lost, Tabun, Phosgen usw.) und Vorprodukte verbleiben an Land. Auch heute noch finden sich in den ehemaligen Produktions- und Lagerstätten immer wieder gefüllte Granaten, Glasampullen oder auch andere Behältnisse mit den Kampfstoffen.

Die größte Ablagerung von Kampfstoffgranaten europa-, wenn nicht sogar weltweit, findet man in der Lüneburger Heide. Im sog. „Dethlinger Teich“ befinden sich tausende von Kampfstoffgranaten, die jetzt unter höchster Sicherheit geborgen werden sollen. Der Aufwand wird auf Basis der Pilotbergung auf mehr als 50 Mill. EURO geschätzt. Die Mull und Partner Ingenieurgesellschaft mbH Hannover ist an diesem Projektvorhaben beteiligt.

Aber auch weitere Standorte in Deutschland und den umliegenden Staaten gelten auch heute noch als potenzielle Rüstungsaltlasten und der Zustand dieser Altlasten wird mit der Zeit immer kritischer. Neben der Gefährdung für Leib und Leben, wirken die Kampfstoffe und deren Abbauprodukte toxisch auf Böden und Grundwasser. Häufig sind die Ausmaße der Belastung noch gar nicht bekannt, da das Thema insgesamt als politisch unpopulär gilt.

Die Mull und Partner Ingenieurgesellschaft mbH Hannover führt seit 25 Jahren Archivrecherchen, Luftbildauswertungen, aber auch Gefahrenerkundungs- und Sanierungsmaßnahmen bei Rüstungsaltlasten durch. Viele Informationen zu Kriegsereignissen und möglichen Gefahren sind ab dem 15.08.2020 im „Portal-H“ (www.portal-h.com) zugänglich. Für alle weiterführenden Leistungen stehen die Experten der Mull und Partner Ingenieurgesellschaft mbH gerne zur Verfügung.

Wir empfehlen daher die genannte Sendung, die an folgenden Terminen ausgestrahlt wird oder auch zu einem späteren Zeitpunkt in der ARD-Mediathek zur Verfügung steht:  
https://programm.ard.de/TV/Themenschwerpunkte/Politik/Aktuelle-Reportagen/Startseite/?sendung=281063359103128

TV / Livestream
17.08.2020 | 22:45 Uhr | DasErste

TV-Wiederholungen
18.08.2020 | 04:45Uhr | DasErste
tagesschau24, 20. August 2020, 20:15 Uhr
tagesschau24, 22. August 2020, 14:15 Uhr
tagesschau24, 25. August 2020, 19:15 Uhr